Wiederbeschaffungskosten - was ist das ?

Begriffe der Buchhaltung kurz & einfach erklÀrt:

Die realen oder geschĂ€tzten Anschaffungs- bzw. Herstellerkosten eines Vermögensgegenstandes werden als Wiederbeschaffungskosten (WBK) bezeichnet, die dieser Gegenstand zukĂŒnftig haben wird. Wenn beispielsweise eine Maschine, die der Herstellung dient und vorhersehbar nach zehn Jahren ersetzt werden muss, sind die Wiederbeschaffungskosten fĂŒr eine neue Maschine absehbar.

MenĂŒ