Soll und Haben - was ist das ?

Begriffe der Buchhaltung kurz & einfach erklärt:

Soll und Haben sind buchhalterische Begriffe aus der Kontoführung. Alle Buchungssätze sind in der doppelten Buchführung nach dem Schema »per Soll an Haben« aufgebaut. Das bedeutet, dass jede Buchung mindestens ein Soll- und Haben-Konto benötigt. Die Sollseite eines Kontos ist immer auf der linken Seite, die Habenseite auf der rechten Seite angesiedelt. Der Unterschied zwischen Soll und Haben liegt darin, dass Zu- und Abgänge, je nachdem, ob es sich um ein Bestands- oder Erfolgskonto handelt, gebucht werden.

Menü